Über mich

Wer bin ich?

Mein Name ist Jessica Sander und ich bin am 22.01.1993 geboren.

Mein Partner und ich haben vor ein paar Jahren ein Haus in Bad Gögging gebaut, in welchem wir zusammen mit unseren Fellnasen wohnen. Tiere waren schon immer meine Leidenschaft. Das ist auch einer der Gründe warum ich mich vor über 20 Jahren für eine vegetarische und später vegane Lebensweise entschieden habe.

Tierschutz liegt mir besonders am Herzen - Seit einigen Jahren bin ich ehrenamtlich für jene Tierschutzvereine tätig, welchen ich durch eigene Erfahrungen vollkommen vertraue.

Zudem bin ich seit vielen Jahren Pflegestelle für (Tötungs)hunde bzw schwer vermittelbare Hunde oder betreue Hunde aus privaten Haushalten. Ansonsten bin ich noch im Tierheim tätig und trainiere dort mit jenen Hunden, welche beispielsweise ein hohes Aggressionspotenzial und verschiedene Herausforderungen mit sich bringen. Vor allem all den "schwierigen" Hunden hab ich es zu verdanken, dass ich mich immer weiterentwickeln konnte. 

Seit ich denken kann begleiten mich Tiere durch mein Leben, wofür ich sehr dankbar bin.

Meine Ausbildung

Schon als Kind war es mein Wunsch später einmal mit Tieren zu arbeiten und so nahm ich 2013 an meinen ersten Seminaren zu den Themen "Hund" und "Katze" (Ernährung, Naturheilkunde, Psychologie) teil.

Im Jahr 2015 begann dann mein Weg zur zertifizierten Hundeverhaltensberaterin/Hundepsychologin und Hundetrainerin.

(Sowohl diese als auch jene Prüfungen beim Veterinäramt habe ich mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.)

§11 Abs. 1 Nr. 8 f TierSchG - Hundetraining und § 11 Abs. 2 Nr. 1 TierSchG - Hundebetreuung

Ich absolvierte umfangreiche Aus- und Weiterbildungen und seither vertiefe ich mein Wissen stetig, denn man lernt nie aus.

Mein ursprünglicher Gedanke war, das erworbene Wissen meiner Ausbildung zu nutzen, um eine kompetente Pflegestelle für Tierschutzvereine bzw Hunde aus Tötungsstationen zu sein. 

Im Laufe der Zeit ergab sich, dass ich nach und nach mehr Stunden in meinem Hauptjob als Pädagogin reduzieren konnte und somit begann ich nebenberuflich mehr Kundenanfragen anzunehmen.

Meine Ausbildung beruht auf neusten wissenschaftlichen Kenntnissen und mein Trainingsweg über die positive Verstärkung ist nicht nur beim Aufbau von Signalen, Tricks oder anderen Übungen das Mittel der Wahl. Es stellt vor allem auch im verhaltenstherapeutischen Bereich den Weg dar, der das Verhalten, aufbauend auf der Ursache des Problems, nachhaltig und effektiv verändern kann.


Unsere Hunde

Sissy

Dackel

Die Sanftmütige

Josie

Chihuahua

Unser Sonnenschein

Jiny

Chihuahua

Unser "Flummi"

Tobi 

Australian Shepherd-Mischling

Der Freiheits-liebende

Mocca

Border Collie-Mischling

Die Lehrmeisterin

Nika

Golden Retriever

Unsere Betreuungsmaus

Luna

Rottweiler - American Staffordshire Terrier-Mischling

Die Unverstandene

Sammy

Hütehund - Mischling

Der Lebensfrohe

Unsere Samtpfoten

Sunny

Miss Diva

Sunny, du bist die süßeste Diva der ganzen Welt. Als wir dich damals besuchen wollten, wurde uns telefonisch mitgeteilt, dass du bereits vergeben bist.

Ich konnte meine Tränen nicht zurückhalten, denn mein Gefühl sagte, dass du zu uns gehörst.

Am nächsten Tag erhielten wir plötzlich einen Anruf, indem man uns mitteilte, dass du doch noch zu haben wärst. Du hattest deinen Interessenten von oben bis unten zerkratzt und das obwohl du erst zehn Wochen alt warst. Auch andere Interessenten hattest du bereits wortwörtlich "verkrault".

Wir fuhren also die weite Strecke, um dich zu sehen und du fühltest dich sofort auf unseren Armen wohl. So zogst du mit zwölf Wochen bei uns ein und bereicherst seither unser Leben. 

Du liebst es Entscheidungen selbst zu treffen und deine Freiheit zu genießen. Keiner außer uns darf dich anfassen sonst setzt du gerne mal deine Krallen ein - Daran hat sich also bis heute nichts verändert. Und dennoch bist du so liebenswert und sanftmütig. Kleine Diva, wir lieben dich so sehr.

Sunny  &  Lucy

  Unsere Miss Diva  &  Unser Kämpferherz

Lucy

Die Gutherzige

Lucy, du kamst ebenfalls mit zwölf Wochen zu uns und hast unser Leben so sehr bereichert. Du bringst uns immer wieder zum Lachen, denn du bist ein kleiner Tollpatsch - Und dennoch die stärkste Katze, die ich jemals kennenlernen durfte.

Im Alter von nur acht Jahren - im Winter 2023 - begann eine schreckliche Zeit für uns. Du wurdest schwer krank und wir bekamen eine schlimme Diagnose nach der Anderen.

FELV, FIP, Lymphom um nur drei davon zu nennen... Kein Tierarzt wusste weiter und nachdem wir dich nach der Diagnose "FIP" selbst 30 Tage lang jeden Abend spritzen mussten und alles immer schlimmer wurde, begann ein Kampf ums Überleben. (Bei der Krankheit "FIP" dürfen die Tierärzte nicht therapieren - Das heißt wir mussten uns selbst um die einzige Chance auf Heilung kümmern und lernen selbst zu spritzen etc)

Wir haben alles getan, um dir zu helfen, fuhren zu zig Tierärzten, zu europäischen Spezialisten und zu deiner schweren Krankheit, zum Bauchwasser und zu deiner derart schwachen Leber, kam dann auch noch ein Lungenödem und vergrößertes Herz hinzu. Das war der Zeitpunkt als dich die Tierärzte aufgaben. 

Doch ich habe weiter an dich geglaubt, habe die Hoffnung nie aufgeheben und war Tag und Nacht bei dir. Wir haben zusammen gekämpft und alles was in unserer Macht stand getan, damit du wieder ein lebenswertes Leben führen kannst. Ich habe verschiedenste Weiterbildungen gemacht und mich immer tiefer in die Themen Krankheiten, Naturheilkunde und Bioresonanz eingearbeitet.

Und du hast es geschafft: Du hast wieder zugenommen und deine Kräfte kamen zurück.

Einige Monate später, es war Ende September 2023 bekamst du einen Rückfall und auch hier hast du wieder allen bewiesen wie stark und tapfer du bist.

Ich hoffe so sehr, dass ein erneuter Rückfall ausbleibt. Jeden Tag zauberst du mir ein Lächeln ins Gesicht, bist wieder frech und verspielt und ich bin für so unendlich dankbar, dass du noch an unserer Seite bist.

Bitte bleib noch lange bei uns zusammen mit Sunny. Wir lieben euch so sehr! 

Die Geschichte zu unseren Pflegehunden und wie Mocca mich immer wieder darin bestätigte, wie wichtig es ist, fair und positiv zu trainieren, findet ihr in der Rubrik "Wie alles begann" und "Trainingsweg".


Ich bin so dankbar für all die wunderschönen Jahre mit diesen wundervollen Seelen und für alles was sie mich noch lehren werden bzw gelehrt haben.

Lassen Sie uns die Welt durch die Augen Ihres Hundes sehen und Sie werden verstehen...